Grüne sehen das Ergebnis zwiespältig

  • Veröffentlicht am: 16. August 2011 - 16:20
Michael Dette

Dette: „Neubau an sich gut, ausgewählter Architekturentwurf weniger überzeugend!“

„Sehr gut ist es für den Standort Hannover, dass ein Investor hier Kapital anlegt sowie Deloitte als Mieter und Arbeitgeber mittelfristig an den Standort bindet!“, sagt Michael Dette, baupolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion.

„Leider nicht ganz überzeugend ist der dafür geplante Gebäudeentwurf!“, so Dette.

„Der Eingangsbereich scheint mir sehr dominant, er ähnelt eher dem eines Bundeskanzleramtes. Das Gebäude ist auch mit seiner geplanten Höhe von 33,5 m höher als andere Wettbewerbsbeiträge und deshalb sehr markant an diesem Ort. Trotz dieser Höhe ist die Bruttonutzfläche kleiner als bei konkurrierenden Entwürfen, die mit einer geringeren absoluten Gebäudehöhe auskommen und dadurch wirtschaftlicher umzusetzen und zu betreiben und somit insgesamt nachhaltiger wären.“

Hintergrund:

Die Stadtverwaltung informiert am heutigen 16.08.2011 über die Neubaupläne für das Bürohaus am Aegidientorplatz. Hierfür hatte die Quantum Projektentwicklung GmbH aus Hamburg einen hochbaulichen Wettbewerb ausgelobt.

Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Michael Dette, Mobil 0174/44 66 88 1