Rot-Grün setzt erfolgreiche Koalition im Stadtbezirk Südstadt-Bult fort

  • Veröffentlicht am: 15. November 2016 - 12:06
Unterzeichner der rot-grünen Koalitionsvereinbarung in der Südstadt-Bult

Nach kurzen, intesiven Gesprächsrunden haben sich SPD und BÜNDNIS 90/DEIE GRÜNEN am 2. November 2016 darauf geeignigt, ihre erfolgreiche Koalition für den Stadtbezirk Südstadt-Bult fortzusetzen. Die Koalitionsvereinbarung geht von der Prämisse aus, dass mehr als 90 % der Bürgerinnen und Bürger sehr gern in ihrem Stadtbezirk Südstadt-Bult leben. "Diese Zufriedenheit zu bewahren und wieter zu entwickeln ist der Auftrag, dem wir uns gemeinsam verpflichtet fühlen."

Wesenliche Eckpunkte der Koalitionsvereinbarung sind die Stadtentwicklung, soziales Miteinander und Teilhabe, Bildung und Schule, Verkehr und Mobilität sowie Kultur und Stadtteilidentität. Zentrales Anliegen für die Wahlperiode 2016-2021 wird der Ausbau der Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung sein. Dies gilt vor allem für die Bereiche Wohnungsbau, Stadtplanung und Verkehr. Nach dem Willen der Koalitionspartner sollen Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne (SPD) und sein Stellvertreter Ekkehard Meese (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) auch in Zukunft an der Spitze des Stadtbezirksrates stehen, der am 16. November zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentritt.