grün unterwegs: GRÜNE Visite im Gesundheitszentrum Kestnerstraße

  • Veröffentlicht am: 2. April 2020 - 14:18
Michael Dette, Oliver Kluck und Ekkehard Meese mit Dr. med. Thilo Busche, und Linda Mull, Bild: Stefan Körner

Noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Hannover waren Grüne aus Südstadt-Bult zu Besuch im Ambulanten Gesundheitszentrum Median in der Südstädter Kestnerstraße. Michael Dette, stellvertretender Regionspräsident, Oliver Kluck und Ekkehard Meese als Mitglieder der Bezirksratsfraktion sowie Stefan Körner als Stadtteilgruppensprecher waren vor Ort. Informiert wurden wir von Dr. med. Thilo Busche, Ärztlicher Direktor und Chefarzt Orthopädie sowie Dr. med. Mareike Eberl-Kollmeier, Chefärztin für Psychosomatik und Linda Mull, Chefärztin für Innere Medizin.

Das inzwischen von der MEDIAN-Klinikgruppe betriebene Gesundheitszentrum ist in einem historischen, über 100 Jahre alten, voll sanierten, Gebäude untergebracht. 1997 ging das Gesundheitszentrum in Betrieb. Es ist das einzige ambulante Rehazentrum im Großraum Hannover. Fachliche Schwerpunkte der auf 265 Plätze ausgerichteten Einrichtung sind die Bereiche Orthopädie, Kardiologie; Innere Medizin, Onkologie, Psychosomatik und Neurologie. 17 Ärzt*innen und zusätzlich Therapeut*innen der unterschiedlichsten Bereiche sowie Psycholog*innen und Sozialdienst kümmern sich um die Nachsorge der Patient*innen. 3 bis 4 Wochen ganztägig an fünf Tagen die Woche mit 4 bis 7 Stunden täglich wird dort pro Patient*in die ambulante Reha durchgeführt. Und abends geht’s dann nach Hause – im Gegensatz zur stationären Reha.

Nach einer intensiven Informations- und Austauschrunde ging es bei einem Rundgang durch die Einrichtung durch die verschiedensten Bereiche. Therapeutisches Schwimmbad, diverse Funktionstrainingsbereiche, die auf die unterschiedlichsten Nachsorgebedarfe abgestimmt sind und auch die Ernährungsberatung mit Küchenstudio gehörten dazu. Eindrucksvoll, wie zielgruppenorientiert und arbeitsplatzbezogen die therapeutischen Anwendungen sind und in welch intensivem Austausch und Kontakt das Gesundheitszentrum gerade mit Betriebsärzt*innen vieler namhafter Betriebe aus dem Großraum Hannover in Kontakt sind, so die grüne Delegation, die beeindruckt von der Vielfalt die Einrichtung nach zwei intensiven Stunden verließ.